Ab sofort lässt Schmutz Sie ganz kalt.

Ein revolutionierendes Strahlverfahren kommt zum Einsatz.

Mit einem der hochmodernen Zugänge in der umfangreichen technischen Ausrüstung unseres Malerbetriebs, dem Trockeneis Pelletizer, lässt sich Ihr spezielles Problem effizient lösen.

Damit beseitigen wir wirkungsvoll und zugleich schonend festsitzende Schmutzpartikel wie Öle, Fette, Farb-, Lasur- und Lackreste sowie Gummirückstände, Binde- und Trennmittel. Durch den kombinierten Einsatz von Druckluft und Trockeneisstücken ist auch die Entfernung von Kletterpflanzen mitsamt deren Füßchen, Algen, Moos und Pilzen ein Kinderspiel.

Ihre Vorteile:
Den Trockeneisstrahler kann der Malerbetrieb Menke in den Bereichen unkompliziert einsetzen, in denen eine Reinigung mit Wasser oder Sand von Gesetzgeber verboten wurde.

Da beim Trockeneisstrahlen Nachfolgearbeiten sofort ausgeführt werden können, lässt sich der Sanierungs- oder Renovationsprozess - im Gegensatz zu Reinigungsmethoden mit Wasser oder Sand - extrem verkürzen. Eventuelle Gerüstmieten werden wesentlich günstiger.

Oberflächen, die elektrische Komponenten beinhalten, reinigen wir so problemlos.

Wie funktioniert das im Detail?

Die Trockeneispellets werden werden mit Druckluft fast auf Schallgeschwindigkeit (300 m/Sek.) beschleunigt und auf das verschmutze Bauteil gestrahlt. Durch den punktuellen Wärmeschock löst sich die Verschmutzung ab. Nachfolgende Pellets entfernen die Schmutzschicht restlos. Der gelöste Schmutz lässt sich mühelos zusammen wischen oder absaugen. Das Strahlmittel selbst löst sich buchstäblich in Luft auf.